">

K

artermins-Logo

wer.. was.. wo.. wann..
KUNSTAUSSTELLUNGEN im DEUTSCHSPRACHIGEN und umgebenen KULTURRAUM

AUSSTELLUNGSREGISTER alphabetisch nach Städten aufgelistet
letzte Aktualisierung
7.Dez. 2018 -- 
Redaktionkontakt:  mail@ARTermins.de
Sie sehen die aktuellen Termine, wenn Sie den Seitenaufruf aktualisieren oder STRG +F5 eingeben.

Information zu Anzeigen- Bilder- und Textveröffentlichungen
 

Anzeige
Ehemaliges Herrenhaus am Wasserschloss Reinharz, zwischen Schloss und Schlosskirche gelegen im Lkr. Wittenberg / um 1700 erbaut / 2010 saniert / Obergeschoss Wohnung neu,
EG: ehem. Nutzung: Redaktion, Ausstellung und Bibliothek. / Aus Altersgründen von Privat zu verkaufen, ggf. auf Leibrente / Anfragen schriftlich per Mail an hh@KHSR.de  


BAD FRANKENHAUSEN / Panorama Museum
, Am Schlachtberg 9 


Paul Citroen. Der Mensch vor der Kunst - 10.11.- 10.2.2019
Paul Citroen (1896-1983) studierte zwischen 1922 und 1924 am Bauhaus in Weimar. 1933 gründete er mit Charles Roelofsz in Amsterdam die Nieuwe Kunstschool, eine private, an der deutschen Ausbildungsstätte orientierte Kunstakademie, an der er namhafte Dozentinnen und Dozenten versammelte. Ab 1935 arbeitete Citroen gleichzeitig als Lehrer an der Kunstakademie Den Haag, wo er dem Bauhaus weiter verpflichtet blieb und wichtige Impulse für die Entwicklung der niederländischen Kunst gab. Zum Bauhausjahr 2019 zeigt das Panorama Museum eine Übersichtsschau mit rund 80 Werken des Künstlers, die den Weg von Weimar in die Niederlande nachzeichnen und seine Entwicklung eindringlich dokumentieren.

Obschon sich Citroen auch der Landschaft widmete, lag sein Fokus immer auf dem Bild des Menschen. Als er 1983 in Wassenaar in den Niederlanden starb, hinterließ er mehr als 7000 Porträtgemälde, Zeichnungen und Fotografien. Die Ausstellung ist entstanden in Kooperation mit dem Museum de Fundatie in Zwolle und Heino/Wijhe in den Niederlanden.
 


BAD EMS /
Künstlerhaus Schloss Balmoral
, Villenpromenade 11 / Römerstraße 27

 


BADEN-BADEN / KULTURBÜRO, Marktplatz 2

Baldreit-Stipendium der Stadt Baden-Baden 2019/2020
Die Bewerbungsfrist beginnt am 22. 10. 2018 und endet am 7. 12.2018 für die Stipendien,
die ab April 2019 vergeben werden.

Die Stadt Baden-Baden vergibt erneut für ein Jahr ihr traditionsreiches Künstlerstipendium, das sogenannte „Baldreit-Stipendium“. Das Stipendium wird in der Regel aufgeteilt und an zwei Stipendiaten für jeweils 6 Monate vergeben. Damit will die Stadt Baden-Baden es Kunstschaffenden aus den Bereichen Literatur, Komposition und Bildende Kunst ermöglichen, sich abseits vom Alltag der kreativen Arbeit als Künstler zu widmen.

Anja Riedl / Stadt Baden-Baden Kulturbüro / Marktplatz 2/ 76530 Baden-Baden
Tel.: +49 7221 93-2007         Fax: +49 7221 93-2039

 


BAD SCHMIEDEBERG /
KUNSTHOF SCHLOSS REINHARZ 93 / Eingang Tor an der Kirche

JAHRESAUSSTELLUNG des MEISTERKREISES 
Ausstellende Künstler des Meisterkreises: Annemarie WIESER (+)  - Nicola QUICI - Raija WEBER - Angelika DOMBROWSKI  - Jan Julius QUAST - Ralf KAUFMANN - Erhard WERNDL - Gerhard KITZLER - Uwe SVENSSON -  Juliane SCHACK -  Axel-Alexander ZIESE
Ab Pfingsten bis 7.10. Sonntags 15 - 18 Uhr geöffnet nach vorheriger tel. Absprache 03492 572 327  
Kuratierte Ausstellungsführungen jeden 1.und 3. Sonntag bis Oktober jeweils um 16 Uhr.
 

Sammlungshalle 4Sammlungshalle 5Frühjahr Schloss vom Skriptorium aus
Blick in die Sammlungshalle des Meisterkreises vom KUNSTHOF-SCHLOSS-REINHARZ und von der Halle zum Schloss


BAD TABARZ / KUNSTWERK Haus Albrecht,
Zimmerbergstr.18

TIERISCH GUT - 1.12. - 27.1.2019
Eva Skupin / Thomas Reuter / Gerhard Steinle
 


BAD WILSNACK/ DIE KÜNSTLERGILDE e.V Schloss Grube
, Gruber Dorfstr. 24


MALEREI UND GRAFIK
In einer Werkschau zeigen 8 Künstlerinnen und Künstler Malerei und Grafik
aus ihrem umfangreichen Schaffen. 7.10.- 31.12.
 


BADEN / AARGAU / CH - TRUDELHAUS, Obere Halde 36
 


BAMBERG /
Internationales Künstlerhaus Villa Concordia, Concordiastr. 28 

 


BASEL / CH - Museum Tinguely, Paul Sacher-Anlage 2 

Sonderausstellung RADIOPHONIC SPACES -24.10. – 27.01.2019
In einem HÖR-PARCOURS werden 100 Jahre Radiokunst u.a. mit Werken von Antonin Artaud, John Cage und László Moholy-Nagy bis hin zu Michaela Mélian, Milo Rau und Natascha Sadr Haghighian auf einzigartige Weise erlebbar.

 


BASEL / CH
- Kunstmuseum, St.Alban-Graben 16
 


BERLIN / SEXAUER Gallery
, Streustraße 90

 Solo-Ausstellung METABOLICA - Thomas Feuerstein -23.11. - 26.1.2019
Thomas Feuerstein hat in der SEXAUER-Ausstellungshalle eine Welt aus Installationen, Skulpturen und Bildern geschaffen.
Er züchtete Algen und karbonisierte diese in prozessualen Skulpturen. Mit der
gewonnenen Kohle zeichnete er die Bilder der Ausstellung. Eine autonome Kunst-Welt entsteht

 


BERLIN
 / Galerie Fantom e.V, Halensee, Hektorstraße 9-10
 


BERLIN / KUNST im TAUT HAUS, Parchimer Allee 85 B

SÜHEYLA ASCI - MALEREI und GRAFIK - 21.10. - 13.11.
 


BERLIN / Galerie Kondeyne, Cramerstr. 10

ERZEICHNEN -
19.10. - 1.12.
Konzeption: Michael Glasmeier
Sandra Boeschenstein, Zürich; Friederike Feldmann, Berlin; Ulrike Grossarth, Dresden;
Hanna Hennenkemper, Berlin; Friederike Klotz, Berlin; Katharina Meldner, Berlin; 
Nanne Meyer, Berlin; Christian Orendt, Nürnberg; Peter Radelfinger, Zürich;
Alexander Roob, Düsseldorf; Christian Schiebe, Braunschweig; Hanns Schimansky, Berlin; Andreas Seltzer, Berlin

 


BERLIN / Neuer Berliner Kunstverein, Akademie der Künste

Videoart at Midnight Festival ‘18
 14. 12. 2018 Artists’ Film Days: 15. + 16. 12. 2018 Kino Babylon
Ausstellungen:
Galerie Pankow | Barbara Metselaar Berthold – 13. 1.2019
Berlinische Galerie | Raphaela Vogel – 11. 3. 2019
KW Institute for Contemporary Art | Christian Friedrich - 8. – 16. 12.2018
Akademie der Künste | Wulf Herzogenrath -13. – 16. 12. 2018
 


BERLIN / Bundeskunsthalle im MARTIN-GROPIUS-BAU , Niederkirchnerstr. 7
 


BERLIN / Goethe-Institut ‘Damaskus im Exil’, Rosa-Luxemburg-Straße 16

Das Goethe-Institut Damaskus, eröffnet im Jahr 1955, war eines der ersten Institute weltweit. Aufgrund der Sicherheitslage ist es seit 2012 geschlossen. Viele Menschen mussten das Land verlassen und befinden sich nun in Europa im Exil. Um ein Zeichen zu setzen wird das Goethe-Institut in Berlin einen symbolischen Ort der kulturellen Begegnung schaffen.

Die iranische Moderne“ in Berlin - Wie arbeiten Künstler, Musiker, Autoren im Iran? Welche Freiräume schaffen sie sich? Was inspiriert sie? Wie sind die gesellschaftlichen und politischen Rahmenbedingungen?
Das aktuelle Programm finden Sie unter: www.goethe.de/iranischemoderne
 


BERLIN - Galerie Historischer Keller, Carl-Schurz-Str. 49/51

in between –  Judith Brunner –  Frauke Danzer - 16.11. - 20.12.
Malerei, Grafik, Objekte, Installation
 


BERLIN - Martin-Gropius-Bau,
Niederkirchner Str. 7
 


BERLIN - Nationalgalerie der Staatlichen Museen

Das Teheran Museum für Zeitgenössische Kunst in Berlin
ab 4.12. in der Gemäldegalerie 
Die Sammlung ist in ihrer Zusammensetzung und ihrer Geschichte einzigartig: Nicht nur verfügt sie über einen der größten Bestände westlicher Kunst des 20. Jahrhunderts außerhalb Europas und der Vereinigten Staaten, sie verbindet diese Werke auch mit wichtigen Positionen der iranischen Kunst, insbesondere der 1960er- und 1970er-Jahre. Das Rahmenprogramm zur Ausstellung organisiert das Goethe-Institut in enger Kooperation mit der Berlinale, dem CTM-Festival, der Freien Universität und anderen Partnern.
Mehr Informationen unter www.goethe.de.
 


BERLIN - Ruine der Künste Berlin
, Hittorfstr. 5

hand - MEDIUM ALLER KÜNSTE -11.9. - 15.12.

 


BERLIN - AKADEMIE DER KÜNSTE, Hanseatenweg 10
 


BERLIN - URBAN NATION - Initiative der Stiftung Berliner Leben, Alt-Moabit 101 A

URBAN NATION und Iceland Airwaves lassen auch in diesem Jahr wieder Kunst und Musik miteinander verschmelzen. Auf dem weltberühmten isländischen Festival präsentieren sich vom 2. bis 6. November insgesamt 213 Bands. Um das Festival anzukündigen, gestaltet URBAN NATION, das künftige Berliner Museum für Urban Contemporary Art, schon ab September Hausfassaden in Reykjavik. Dafür wurden zehn Künstler der Urban Contemporary Art ausgewählt. mehr dazu: pr@urban-nation.com

 


BERLIN
- Café Motte , Nazarethkirchstraße 40

 Ausstellung Querbrüche – Obdachlos -
2.11. -11.11.
  Es werden Arbeiten von Gabriele D.R. Guenther und Susanne Haun gezeigt.

Das Café Motte ist gleichzeitig Café, Bar und Galerie und
 wurde im Mai 2018 von der Familie Kottmann eröffnet.
 


BERLIN / Helle Panke e.V., Rosa Luxemburg-Stiftung, Kopenhagener Str. 9

DER ROTE FADEN - Süheyla Asci 14.11. - 8.2.2019
Malerei und Grafik
 


BERLIN
- KUNST.RAUM.STEGLITZ e.V., Hindenburgdamm 12 Villa Kult

KULT IM WANDEL - Malerei - Fotografie - Zeichnung - Objekte - Bildhauerei - 29.4. - 24.6.
 


BERNKASTEL- KUES - Cusanus Geburtshaus, Nikolausufer 49

ROSA M HESSLING - COINCUDENTIA OPPOSITIORIUM - 9.9. - 6.11.
 


BOCHUM, KUNSTMUSEUM BOCHUM, Kortumerstr. 147

Bochumer Künstler 2018 - bkb- - 24.2. - 8.4.
87 Arbeiten von 54 Künstlern
 


BONN - Kunstmuseum Bonn
, Friedrich-Ebert-Allee 2
 


BONN - FRAUENMUSEUM BONN
,
Im Krausfeld 10,
 


BONN - Das Esszimmer
, Mechenstr. 25

Chosen from the Collectors' List | group show -22.11. - 13.1.2019
Teilweise parallel zur Ausstellung Chosen from the Collectors’ List wird die 3-teilige Lichtinstallation Stabilizing Light Bonn von Christoph Dahlhausen im Aussenraum
etwas Licht in die dunkle Jahreszeit bringen.

 


BONN
- Kunst- und Ausstellungshalle der BR Deutschland,
Museumsmeile Bonn- Bundeskunsthalle, Friedrich-Ebert-Allee 4

KINO DER MODERNE - 14.12.- 24.3. 2019
Film in der Weimarer Reppublik

ERNST LUDWIG KIRCHNER - Erträumte Reisen - 16.11.-3.3.2019
BESTANDSAUFNAHME GURLITT - 14.9. - 7.1.2019
MALERFÜRSTEN - 28.8. - 27.1.2019
.
CARSTEN HÖLLER - Bonner Rutschbahn - ab 31.5. für mehrere Jahre installiert.
 


BONN - b o n n   h o e r e n,
: Welckerstraße (Passage zwischen GOP und WCCB)

Akio Suzuki (JP) – stadtklangkünstler bonn 2018 - 6.9. - 30.11.
Observatory of Spirits / ko da ma

Maia Urstad - stadtklangkünstlerin bonn 2017 zeit-ton-passagen - 29.11. - 31.12.2018
Eine öffentliche Rundfunkinstallation in der Welckerpassage
Die Beethovenstiftung für Kunst und Kultur der Bundesstadt Bonn hat die norwegische Klangkünstlerin Maia Urstad im Rahmen von b o n n   h o e r e n zur stadt- klangkünstlerin bonn 2017 berufen. Ihre neue Auftragsarbeit im öffentlichen Raum entstand in Kooperation mit der Deutschen Welle (DW) Bonn. Die speziell für die Welckerpassage am World Conference Center Bonn (WCCB) entwickelte Klanginstallation zeit-ton-passagen wird am 29. November 2017 eröffnet und ist dann über ein Jahr - bis Ende 2018 - zu erleben.
Eröffnung: Mittwoch 29.11.2017, 18:00 Laufzeiten: täglich 10 - 20 Uhr /ab 30.11.2017 – bis Mo. 31.12.2018
 


BRAUNSCHWEIG - Torhaus des Botanischen Garten, Humboldstr.1
Stadt Braunschweig Kulturinstitut
 
101.Geburtstag, INGEBORG FREUDENBERG 3. - 24.6.
 


BRAUNSCHWEIG -
jakob-kemenate
, Eiermarkt 1B

Die Malerin Käthe Loewenthal und ihre Schwestern 7.9. - 18.11.

In der jakob-kemenate, der kemenate-hagenbrücke und an anderen Orten in Braunschweig ist die Ausstellung „Die Malerin Käthe Loewenthal und ihre Schwestern“ mit Gemälden, Zeichnungen und Fotografien zu sehen.
Im Zentrum steht die 1878 in Berlin geborene Käthe Loewenthal, eine begnadete Künstlerin, die zu den wichtigsten Landschaftsmalerinnen ihrer Zeit zählt und 1944 Opfer des Holocausts wurde. Außerdem werden Werke ihrer Schwester Susanne Ritscher gezeigt und Fotografien von Agnes Schaefer, einer weiteren Schwester. Parallel zur Ausstellung wird ein Begleitprogramm mit Führungen und Vorträgen angeboten.
 


BREGENZ / CH
- Kunsthaus Bregenz
, Karl Tizian Platz

Tacita Dean - 20.10. - 6.1. 2019
Bereits 2003/2004 war die britische Künstlerin Tacita Dean (geboren 1965 in Canterbury, Vereinigtes Königreich) im Kunsthaus Bregenz zu sehen. In der Gruppenausstellung Remind... mit Eija-Liisa Ahtila, Anri Sala sowie Jane und Louise Wilson bespielte sie das erste Obergeschoss mit ihrer filmischen Installation Boots.
Dean gilt als eine der herausragendsten Künstlerinnen der Gegenwart. Ihr Werk umfasst eine Vielzahl von Medien, am bekanntesten ist sie jedoch für ihre Auseinandersetzung mit fotochemischem Film. Ihre Themen reichen von Portraits bis hin zu Architektur und von Naturphänomenen wie etwa eine Sonnenfinsternis oder ein grüner Blitz bis hin zu Filmen über das Medium Film als solches. Ihre ebenso politischen wie poetischen Filme gehören zu den wichtigsten Werken der Gegenwartskunst.

 


BREGENZ / CH - Palais Thurn & Taxis
, Gallusstr. 10

 


BREMEN /
Gerhard Marcks Haus Kunsthalle,
Am Wall 208

Jeder Mensch ein Kosmos. Beziehungsbilder und Selbstporträts - 13.11. - 30.12.
Im Alten Studiensaal des Kupferstichkabinetts ist die Präsentation vor dem Hintergrund des niedersächsischen Fachabiturs Kunst 2019mit den Themenschwerpunkten "Menschen in Beziehungen" und "Positionen der Porträtgraphik" entwickelt. 
Zu sehen sind Zeichnungen und Druckgraphiken aus dem Kupferstichkabinett der Kunsthalle Bremen, die sowohl das Individuum als auch die Beziehung zwischen Menschen in den Mittelpunkt stellen. Darunter befinden sich Arbeiten von Künstlerinnen und Künstlern wie Käthe Kollwitz, Paula Modersohn-Becker, Lovis Corinth oder Horst Janssen.

Hans Christian Andersen. Poet mit Feder und Schere - 20.10. - 24.2.2019
Es handelt es sich um die größte Präsentation zu Hans Christian Andersen als
bildenden Künstler, die jemals in Deutschland gezeigt wurde. Mit der Königlichen Bibliothek in Kopenhagen, den Odense City Museums sowie dem Museum Jorn in Silkeborg tragen bedeutende Leihgeber zu diesem Projekt bei.

 


BREMEN -
Lichthof Kunstfabrik,
Stader Landstr, 64
 


BREMEN - Kunsthalle Bremen
, Am Wall 207

Rosa Barba. Geschichte als Skulptur -10.11. - 10.2.2019

Neue Tendenzen. Der Computer und die Kunst 8.9. - 13.1. 2019

Hans Christian Andersen. Poet mit Feder und Schere 11. 2018 – 3.2019:
 


BÜHL- die galerie im BITS (
Bühler Innovations- und TechnologieStartUps GmbH) Am Froschbächle 21

Kreativität und Innovation - KUNST auf KUNSTstoff - 25.10.2018 bis 31.01.19
 

 das aktuelle Lexikon über Bildende Kunst und ihre Kunstschaffenden unserer Zeit ist  
www.lex-art.eu  
(dokumentiert seit 2016 zeitgen. Kunstschaffende -anmelden.) 


COTTBUS - BLmK - Brandenbugisches Landesmus. für moderne Kunst - Cottbus / 
mukk - museum kreativ.kraftwerk - Uferstr. / Am Amtsteich 15 Frankfurt/O   

DIE SEHNSUCHT DES LICHTS - Malerei des Spätimpressionismus - 1.12. - 10.2.2019
DAS FASZINOSUM - Wolfgang G. Schröter -1.12. - 10.2.2019
VOM LEBEN - Fotografien von Helfried Strauß - 27.10. - 6.1.2019
Die QUADRATUR DES SPREEWALDES - DIETER ZIMMERMANN - 17.11. 13.1.2019
Polnische und deutsche Druckgrafik 2.9.- 4.11.

 


CHEMNITZ - Kunstsammlungen, Theaterplatz 1

AGAIN-NOCH EINMAL - Mario Pfeifer - 3.10. - 6.1.2019
 


DACHAU - Kleine Altstadtgalerie, Burgfrieden 3

ROLF HANRIEDER - UMGEBUNG - Kalkulierte Abstraktionen - 15.9. - 15.10. Do, Fr, So
 


DARMSTADT
- NTeF(Institut für Neue Technische Form), Friedensplatz 11

Ausstellung 65+ Designgeschichte und -geschichten
 


DARMSTADT - Kunsthalle Darmstadt,
 Steubenplatz 1

Lokale Gruppe - 38. Jahresausstellung der Darmstädter Sezession - 14.11. - 7.1.2018
 


DARMSTADT - Kunst Archiv Darmstadt e.V., Kasinostr. 3/Literaturhaus

Material – Sprache der Kunst
- 9.9. - 14.12.
Beteiligte Künstler: Ariel Auslender (Glas/Blei), Christa Berz (Porzellan), Gloria Brand (Papier), Gudrun Cornford (Draht), Hagen Hilderhof (Karton), Sehriban Köksal-Kurt (Tierhaar), Joachim Kuhlmann (Gips/Marmor), Jürgen Langer (Eisen), Klaus Lehmann (Keramik), Sheena Meyer (Moos/Naturmatrial), Werner Neuwirth (Keramik), Dina Rautenberg (Textil/Stickerei), Vera Röhm (Plexiglas), Doris Schäfer (Metall), Victor Schönrich (Textil/Weberei), Sigrid Siegele (Ziegelstein), Ortrud Sturm (Holz), Peter Thoms (Folie), Lei Xue (Porzellan)
 


DEN HAAG / NL - Gemeentemuseum

Das Verlangen nach Stil
  10. 6. - 17. 9.
ALICE NEEL - Malerin der Seele -
bis 12.2.
I have this overweening interest in humanity. Even if I’m not working I’m still analysing people.” – Alice Neel
 


DIEßEN AM AMMERSEE - Das Blaue Haus - Kulturforum,
Prinz-Ludwig-Str. 23

PRODUZENTENAUSSTELLUNG - DAS KLEINE FORMAT -14.10.- 29.10.
"Blau II" - 4.11. - 19.11.
 


DORNBIRN / A
- artbodensee.messedornbirn.at
 


DORTMUND - Künstlerhaus
, Sunderweg 1

there is no point in being dramatic - 1.9. - 23.9.
Die Ausstellung lotet experimentell aus, wie ein Raum zwischen Bühne, Performance und fluider Virtualität zu oszillieren vermag. Handlung als Ausstellung, Ausstellung als Möglichkeit. Der Raum in der Schwebe. Die Szene wechselt, ein geteilter Raum.

 


DRESDEN - Staatliche Kunstsammlung
, Taschenberg 2
 


DRESDEN - KUNSTHAUS DRESDEN
- Museum der Landeshauptstadt Dresden
Galerie der Gegenwartskunst, Rähnitzgasse 8

FREIHEIT ZUR FREIHEIT - FREEDOM TO BE FREE - 3.10. - 28.10.
Ausstellungen, Workshops aus Schloss Albrechtsberg,
 


DRESDEN - Galerie Wolff Reichstein, Sporergasse 8

Neueröffnung 2018 Galerie zwischen Schloss und Verkehrsmuseum
 


DRESDEN - Neues Rathaus - Galerie,
Dr.-Külz-Ring 19, 2.Stock

DUE FIUMI - Zwei Flüsse - 5.11. - 28.12.
Dresden und Florenz
– nicht nur ihre beeindruckenden kunsthistorischen Sammlungen verbinden die beiden Partnerstdte, sondern auch ihre landschaftliche Einbettung und das Lebensgefühl der Menschen, die bei schönem Wetter an den Flussufern spazieren gehen oder von den umliegenden Hgeln und Hngen ihre Stadt betrachten. Von der Liebe zur Kunst und dem Leben in den beiden Städten erzhlen die Bilder dieser Ausstellung
 


DRESDEN - Galerie Mitte
, Striesener Str. 49 / I

Monsieur K und Lady M. Die Magie der Kreise - 23.3. -6.5.
 


DRESDEN - SAP, Postplatz 1

fotografische Malerei und Plastiken
-
Carsten Linke / Thomas Reichstein - 30.5. - ? 9.
 


DRUSENHEIM
/ France - KULTURZENTRUM, 2 rue du Stade
 
FLEURS EN LIESSE - 20.4. 30.9.
 


DÜSSELDORF - ANNA KLINKHAMMER GALERIE,
Neubrückstr. 6

KATRIN HEICHEL - MARKUS UHR
Katrin Heichel
lebt und arbeitet in Leipzig und Catania (Sizilien)
2000–2005 Studium der Malerei an der Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig,
Fachklasse Prof. Arno Rink, 2005–2008 Meisterschülerin bei Prof. Neo Rauch,  
2007 Meisterschülerstipendium des Freistaates Sachsen, 2008 Nominierung für den Karl
Schmidt-Rottluff Preis, 2011 Stipendiatin des International Studio and Curatorial Program
New York, 2013 Studienaufenthalt in Catania, Sizilien, 2014 Aufenthaltsstipendium des
Beijing XZCH Cultural Development Co., Ltd./China.

Markus Uhr lebt und arbeitet in Leipzig und Berlin
2000–2005 Studium der bildenden Kunst, Fachbereich Fotografie an der Hochschule für
Grafik und Buchkunst Leipzig, 2005–2008 Meisterschüler bei Prof. Helfried Strauß,
Hochschule für Grafik und Buchkunst, Leipzig, 2008 Meisterschülerabschluss
 


DÜSSELDORF - Kunstraum Düsseldorf,
Himmelgeister Str. 107 E
 


DÜSSELDORF - BBK-Kunstforum, Birkenstr. 47

Die Zeiten des Skandals sind vorbei ? - 4.5. - 21.5.
 


DÜSSELDORF - Künstlerverein Malkasten, Jacobistr. 6a 

Marie Ogoshi - “auf der Socke, der Sockel auf..” bis 21.10. in der Vitrine des Hentrichhauses.
Ogoshi ist neu im Vorstand des KV und wird in Zukunft das Programm der Vitrine kuratieren. Zu Beginn stellt sie sich mit eigenen Arbeiten vor.
Unter dem Titel »auf dem Socke, der Sockel auf…« beschäftigt sie sich mit Fragen der Perspektiven und dem Verhältnis von Raum und Skulptur. Marie Ogoshi, in Kyoto geboren, kam zum Studium an der Kunstakademie 2007 nach Düsseldorf. Sie hat 2014 als Meisterschülerin von Didier Vermeiren ihr Studium abgeschlossen.

Die PLANTS OF OPPORTUNITIES - Christoph Knecht - 18.9. - 18.11.
 eine ganz eigene künstlich-organische, zwischen Pflanzen und Körper changierende Welt.
 


DÜSSELDORF - GALERIE K4, Kulturbureau Kiefernstr. 4

VELOS - zum Thema Tour de France - 12.5. - 25.5.
 


Ebernburg Künstlerbahnhof,
Ebernburg (Bad Münster am Stein) Berliner Str. 77
Der Künstlerbahnhof Ebernburg ist der zweite Künstlerbahnhof in Rheinland Pfalz.

 Elke Daemmrich "Rotenfels" - Malerei - Grafik - Zeichnung, 5.7. - 29.7.
 


ERLANGEN
- Neue Galerie des KUNSTVEREIN ERLANGEN, Hauptstr. 72
 


Wie wird man ein ‘alter Meister’?
eine Machbarkeit ist
 


ESSEN
- Museum Folkwang, Museumsplatz 1

Bouchra Khalili - The Tempest Society / Twenty-Two Hours - 24.8. - 21.10.
Die französisch-marokkanische Künstlerin Bouchra Khalili (*1975) untersucht in ihren Fotografien und Filmen geografische Grenzen, kulturelle Räume oder Freiräume, Migration sowie das Leben im Transit. Die Erzählungen ihrer Protagonisten drehen sich um tatsächliche oder imaginäre Orte: die verlassene Heimat, den ersehnten Zufluchtsort, die erzwungene Zwischenstation.
 


ESSLINGEN
 -
Villa Merkel
, Galerie der Stadt Esslingen, Pulverwiesen 25

HANNAH WEINBERGER - When Time Lies - 16.12. - 3.3.2019
Mit ihrer Ausstellung verwandelt sie die Villa Merkel in einen begehbaren Klangraum
 


ETTLINGEN
Kunstverein Wilhelmshöhe, Schöllbrunner Str. 86
 


FRANKFURT / MAIN Galerie Ulrich Gering,  Textorstraße 91  

DREIERLEI 3. 12. - 27.1. 2018
Andreas Wald - Joerg Eyfferth - Jürgen Schmitz        
                                                                                                                         


FRANKFURT / MAIN
RAY Fotografieprojekte
, Braubachstraße 30–32

RAY 2018 - Die internationale Fotografie-Triennale zum Thema EXTREME
Vom 24. Mai bis 9. September 2018 präsentiert die internationale Triennale RAY Fotografie- projekte Frankfurt/RheinMain zum dritten Mal herausragende Positionen der zeitgenössischen Fotografie und verwandter Medien an über zehn Standorten in Frankfurt und der Region.
Eröffnet wird RAY 2018 erstmalig mit vier internationalen Festivaltagen. Vom 24. bis 27. Mai 2018 sind Fotobegeisterte, Fachbesucherinnen und -besucher sowie Künstlerinnen und Künstler eingeladen, sich zum Medium Fotografie und dem Triennale-Thema EXTREME auszutauschen.
In Kooperation mit über 15 Partnerinstitutionen und Sammlungen und mit zahlreichen Events verspricht RAY zum Sommer 2018 wieder eine facettenreiche Auseinandersetzung mit der Fotografie.

RAY 2018 EXTREME — Ausstellungen - 24. - 27.5.
Darmstädter Tage der Fotografie im Kunstforum der TU Darmstadt; Deutsche Börse Photography Foundation in The Cube (Eschborn); Fotografie Forum Frankfurt; Museum Angewandte Kunst, Frankfurt am Main und MMK Museum für Moderne Kunst Frankfurt am Main

RAY 2018 PARTNERPROJEKTE — Ausstellungen - 24. - 27.5.
DZ BANK Kunstsammlung, ART FOYER; Frankfurter Kunstverein; Kunst- und Kulturstiftung Opelvillen Rüsselsheim; Marta Hoepffner-Gesellschaft für Fotografie e.V. im Stadtmuseum Hofheim und Nassauischer Kunstverein Wiesbaden u. a.

RAY 2018 Künstlerliste (Auswahl)
Mathieu Asselin (*1973 FR), Krista Caballero (*1976 US) und Frank Ekeberg (*1970 NO), Antoine D’Agata (*1961 FR), Cao Fei (*1978 CN), Göran Gnaudschun (*1971 DE) und Anne Heinlein (*1977 DE), Felicity Hammond (*1988 GB), Lois Hechenblaikner (*1958 AT), Sze Tsung Nicolás Leong (*1970 CN/US), Martin Liebscher (*1964 DE), Paula Luttringer (*1955 AR), Pradip Malde (*1957 TZ/US), Gideon Mendel (*1959 ZA/GB), Boris Mikhailov (*1938 UA), Arno Rafael Minkkinen (*1945 FI), Richard Mosse (*1981 IE), Paulo Nazareth (*1977 BR), Gregor Sailer (*1980 CH), Kathrin Sonntag (*1981 DE), Guy Tillim (*1962 ZA), Ami Vitale (*1971 US) u.v.m.
und Anzeige MMK


FRANKFURT / MAIN - MMK MUSEUM FÜR MODERNE KUNST
, Domstr. 10


Joseph Beuys' Boxkampf für direkte Demokratie-
Neuerwerbung für die Sammlung des Museum für Moderne Kunst
Für Beuys, der das Museum immer als einen Ort der permanenten Konferenz begriff, war das Büro für direkte Demokratie sein künstlerischer Beitrag und die Realisierung seines erweiterten Kunstbegriffes der „sozialen Plastik“. Der ebenfalls aus Düsseldorf stammende Bildhauer Abraham David Christian hatte Beuys bereits in den ersten Tagen der documenta in einem hitzigen Streitgespräch zu einem Boxkampf herausgefordert. Dieser Kampf fand schließlich
am 8. Oktober 1972 um 15 Uhr im sogenannten „Denk-Raum“ des Konzept- und Nouveau Realiste-Künstlers Ben Vautier statt.

 


FRANKFURT / MAIN  -
Städel MUSEUM , Schaumainkai 63 

Home of the Brave. Absolventen der Städelschule 2017 - 17.10.- ?
MARIA SIBYLLA MERIAN und die Tradition des Blumenbildes - 11.10. - 14.1. 2018
 


FRANKFURT / MAIN
- Liebighaus, Schaumainkai 71 

EINDEUTIG bis zweifelhaft - Skulpturen und ihre Geschichten - 4.5. - 27.8.
ATHEN TRIUMPH DER BILDER 4.5. - 4.9.
 


FRANKFURT / M
 
-
PORTIKUS, Ausstellungshalle für bildende Kunst,
Alte Brücke 2 / Maininsel 

LEO ASEMOTA & NASTIO MOSQUITO -1.12. - 27.1,2019
 


FRANKFURT / MAIN - Museum Giersch der Goethe Universität
, Schaumainkai 83

FASZINATION DER DINGE - Werte weltweit in Archäoligie und Ethnologie

 


FRANKFURT / ODER - BLmK - Brandenburgisches Landesmuseum für moderne Kunst

Carl-Phillipp-Emanuel-Bach-Str. 11 / siehe auch Cottbus Am Amtsteich 15
aktuelle Ausstellungen sind unter Cottbus gelistet
 


FREIBURG
- Kunstraum Alexander Bürkle, Robert-Bunsen-Strasse 5

Auf der ganzen Linie! Zur Expansion der Zeichnung“ 15.7. - 16.9.
u.a. mit Werken von Marcia Hafif und Rudolf de Crignis
 


FRIEDBERG - Kunstverein, Haagstr. 16

FARBE & RAUM 17.2. - 18.3. 
art project wurde 2016 von Wiebke Cherubim - Wirth und Stephanie Elsner gegründet. Gezeigt werden Arbeiten von Peter Braunholz, dem span. Künstler und Architekten Dictino de Castillo- Elejabeytia und Rosa M. Hessling.

 


FÜRSTENFELDBRUCK -
Museum Fürstenfeldbruck, Fürstenfeld 6b

 Ein Eigener sein – Leben und Werk des Heinz Braun (1938-1986 )- 22.11. - 28.4. 2019
Herbert Achternbusch entdeckte ihn als Schauspieler, das Magazin „Stern“ pries ihn 1982 in einem elfseitigen Artikel als „Neuen Wilden“, in der Münchner Szene der 70er und 80er Jahre war er bekannt wie ein bunter Hund: der Maler Heinz Braun. Das Museum Fürstenfeldbruck zeigt nun zum achtzigsten Geburtstag des Künstlers eine umfassende Gesamtschau seines Werkes.
 


GRAZ /A - Blaues Atelier, Annenstr. 33
 


GRAZ / A
- Künstlerhaus - Halle für Kunst & Medien, Burgring 2  

STUART MIDDLETON - 8.12. - 20.1.2019
Motivation and Personality

 


GOTHA - KUNSTFORUM GOTHA, Westthüringen-Center Querstr. 13 - 15

HERBSTSALON - Gotha Thüringen und Ausstellung aus Salzgitter - 24.8. - 14.10.

 


HALLE / Saale
- ‘Kunstverein Talstrasse’, Talstr. 23

SITTES MEISTERSCHÜLER - 9.3. - 3.6.
Weidenbach - Schult - Deparade - Wagenbrett
TRAUMWELTEN - in between - 23.6. - 7.10.
Fotografie, Video, Installation
MARGUERITE FRIEDLAENDER und GERHARD MARXS - 8.11. - 24.2.19
Keramik, Plastik, Zeichnungen
 


HAMBURG
- KUNSTHAUS HAMBURG - BBK HH, Klosterwall 15

Shirana Shahbazi - 7.6. - 26.8.
FLAKA HALITI - Here – Or Rather There, Is Over There - 20.3. - 20.5.
 


HAMBURG
- Galerie Borchardt, Hopfensack 19
 


HAMBURG - KÜNSTLERHAUS FAKTOR,
Max-Brauer-Allee 229 / Galerie Bridget Stern
 


HANAU -
Deutsches Goldschmiedehaus Hanau
, Altstädter Markt 6

Zur rechten Zeit am rechten Ort  – Tabea Reulecke - 9.8. - 18.10.
Die Künstlerin Tabea Reulecke, Stadtgoldschmiedin von 2017, zeigt im Silbersaal des Goldschmiedehauses Hanau eine monographische Ausstellung.
 Zu sehen sind rund 150 Arbeiten aus den letzten 15 Jahren, darunter einige,
die während ihrer Zeit als Stadtgoldschmiedin in Hanau entstanden sind.


Feuer und Flamme - die Kulturgeschichte des Feuerzeugs 17. 6.- 6. 1.2019
eine umfassende Aussstellung zur Geschichte des Feuermachens.

Anlässlich des 75-jährigen Jubiläums präsentiert das Deutsche Goldschmiedehaus Hanau vom 22. 10. 2017 bis zum 28. 1. 2018 im Goldsaal die Ausstellung Familienschätze mit 75 Schätzen von Hanauer Familien und Institutionen.

Zeitgleich zur Ausstellung im Goldsaal zeigt die Hanauer Künstlerin Sanja Zivo im Souterrain eine Fotodokumentation zum Thema „Hanauer Bürger tragen Schmuck".
SCHMUCK 1970 - 2015. SAMMLUNG BOLLMANN,- 25.6. - 12.10.
 


HANNOVER
- Kunstverein Hannover, Sophienstr. 2

Slavs and Tatars - Sauer Power -17.11. - 27.1.19
Durch eine phonetisch, semantisch und theologisch fließende Analyse wird in der Lecture- Performance von Slavs and Tatars das Potenzial der Transliteration als Dialog verschiedener Ansätze ausgelotet: Strategien von Widerstand und Recherchen über Bedeutungen von Identitätspolitiken, Kolonialismus und Gläubigkeit werden miteinander verglichen und verbunden. Die Vortrags-Performance bezieht sich auf die Turksprachen der früheren Sowjetunion
wie auch auf die östlichen und westlichen Grenzen der Turksprachen-Gebiete, insbesondere Anatolien und Xingyian/Uiguristan. Lenin glaubte, dass die Revolution des Ostens
mit der Latinisierung der Alphabete der Sprachen der UdSSR beginne.
Der »Marsch der Alphabete« war stets eine Begleiterscheinung zur Bewegung der Reiche –
des Arabischen mit dem Aufstieg des Islams, des Lateinischen mit der Ausbreitung des römischen Katholizismus, des Kyrillischen mit der der Orthodoxen Kirche und anschließend
des Kommunismus.
Diese Vortrags-Performance möchte nicht den Versuch unternehmen, Menschen oder Nationen zu emanzipieren, sondern vielmehr die Klänge, die uns über die Lippen kommen!
 


HANNOVER - Sprengel Museum
, Kurt Schwitters Platz

PRODUKTION. made in germany drei - 2.6. - 3.9.
Anne-Mie Van Kerckhoven - What Would I Do in Orbit? - 18.03.–14.05.
 


HERNE
- FLOTTMANN -Hallen, Straße des Bohrhammers 5  

RUDOLF KNUBEL - Mit den Augen denken - Koperationsausst. mit dem KV. Ahlen - Retrospektive . bis 22.1.
 


F- HENRICHEMONT - Centre céramique contemporaine La Borne
25 Grand’ Rue

Michael Cleff -
Liquid - 21.07. – 21.08.
 

 


INGOLSTADT
- Museum für Konkrete Kunst, Tränktorstr. 6-8  
 

Über das Geistige in der Kunst. 30.9. - 10.3.2019
100 Jahre nach Kandinsky und Malewitsch.
Eine gemeinsame Ausstellung der Deutschen Gesellschaft für christliche Kunst (DG) in München und dem Museum für Konkrete Kunst (MKK) in Ingolstadt

Erste deutsche Retrospektive zu Carlos Cruz-Diez 18.3. - 16.9.2018
einen der bedeutendsten internationalen Op-Art-Künstler. Der 94-Jährige ist weltweit in den wichtigsten Sammlungen vertreten, vom MoMa in New York über die Tate Modern in London bis zum Centre Pompidou in Paris. Er hat auch zahlreiche architektonische Interventionen gestaltet, wie eine riesige Bodenarbeit am Flughafen in Caracas, Hausfassaden in Panama oder aktuell ein System an Fußgängerüberwegen in Miami.
Carlos Cruz-Diez. Color in Motion
Für Ingolstadt plant er einen Raum mit einer interaktiven Lichtinstallation und ein Farblabyrinth in der zweiten Etage. Außerdem werden Bildwerke von den 1960er Jahren bis heute ausgestellt. Es ist die erste große Retrospektive in Deutschland seit langem.

Über das Geistige in der Kunst 30.9. - ?.2.2019
1911 publizierte Wassily Kandinsky sein vielzitiertes und berühmtes Buch „Über das Geistige in der Kunst“, in dem er die Grundlagen für seine ungegenständliche Malerei darstellte. Das Spiri- tuelle nahm nicht nur bei ihm, sondern auch bei seinen Zeitgenossen Kasimir Malewitsch und Piet Mondrian eine bedeutende Rolle ein. In der Konkreten Kunst wurde einige Jahrzehnte später diese Richtung der „Urväter“ komplett negiert und alles auf eine rationale, rein mathematische Formensprache reduziert. In dieser großen Themenausstellung soll dem spirituellen Erbe in der Konkreten Kunst in der jüngsten Zeit nachgegangen werden. Viele zeitgenössische Künstler haben auf neue Weise Kandinsky, Malewitsch und Mondrian für sich wiederentdeckt und betonen das „Geistige“.Eine gemeinsame Ausstellung mit der Deutschen Gesellschaft für christliche Kunst in München.

 


KAINACH / A, Glaskunst Prehal
, Kainach 149

GLÄSERNER ADVENT - 24.11. - 23.12.
 
IM WERKHAUS KAINACH

 


KARLSRUHE
-
Städtische Galerie, Lorenzstr. 27

DUST AND TRACE - HEINZ PELZ - 21.10. - 3.3.2019
MIT KARL WEYSSER UNTERWEGS - 1.8. - Frühjahr 2019
Geb. 1833 in Durlach, gest. 1904 in Karlsruhe. Die Werkschau mit mehr als 40 Ölstudien und Gemälden zeigt, dass er einer der bedeutendsten Architekturmaler der 2. Hälfte des 19. Jh. war.
UMGEHÄNGT 2018 - FACETTEN DER MALEREI 1960 - 2010 - 31.1. - Frühjahr 2019
Die Dauerausstellung in der 1. Etage der Städt. Galerie wird neu konzipiert.
Unter neuen Vorzeichen werden die vertrauten Position in anderen Facetten sichtbar und deutbar
BLICKKONTAKT - Gesichter einer Sammlung - 27.7. - 20.1.2019

 


KARLSRUHE - Galerie Clemens Thimme, Lorenzstr. 2

AXEL HEIL - Do You Miss Space - 15,9, - 26.10.
Olaf Quantius - Falter -13.7. - 31.8.
Peter KAMM - Steine - 23.6. - 27.7.
 


KARLSRUHE - GEDOK Künstlerinnenforum, Markgrafenstr. 14


Künstlerinnen aus Temeswar - 8.9. - 30.9.
 ABOUT WOMEN - we are diversity -21.7. - 12.8.
BEATE KUHN - Kontemplative Räume - 15.7.
ES IST NIE ZU SPÄT - Petra Huber, Christine Huber 10.6.-2.7.

 


KARLSRUHE
- Künstlerhaus, Am Künstlerhaus 47

BURSIAN -
16.9. - 17.10.
Jahresausstellung der Mitglieder
- 24.6. - 15.7.
INTROVERTED VIEW -
Beatemarie Busch, Roswithavon der Zander - 5.5. - 21.5.
DRUCKGRAFIK AUS HALLE - von Hallenser Künstler - 19.2. 9,4.

 


KARLSRUHE, Staatliche Kunsthalle, Hans-Thoma-Straße 2-6

SEHEN _ DENKEN _ TRÄUMEN - 29.9. - 13.1.19
 


KARLSRUHE - gallery artpark, Kriegsstr. 86
 


KARLSRUHE - Galerie Schrade, Zirkel 34-40

CHRISTINE GLÄSER - Malerei und Collagen - 15.9. - 20.10.
 


KARLSRUHE
- Galerie Knecht und Burster, Baumeisterstr. 4

Wilhelm Neusser - Field Trip -
15.9. - 13.10.
von Neu Englands Cranberryernte bis ins Rheinische Braunkohlerevier
 


KIEL - KUNSTHALLE ZU KIEL
, Christian-Albrechts-Universität, Düsternbrooker Weg 


Franz Gertsch. Bilder sind meine Biografie - 17.11.-24.2.2019

Goya. Grafische Meisterblätter
- 15.9. - 13.1.201

globalocal – Sammlungspräsentation mit den Gästen - 24.2. - 13.1.2019
2018 feiert der Schleswig-Holsteinische Kunstverein sein 175-jähriges Jubiläum. Zu diesem Anlass richten der Kunstverein und die Kunsthalle zu Kiel gemeinsam die Ausstellung globalocal mit den Gästen: Cao Fei, Hiwa K und Mika Rottenberg aus.

NOLDE UND DIE BRÜCKE - 18.11. - 2.4.
 


KLEVE - MUSEUM KURHAUS KLEVE Ewald Mataré-Sammlung, Tiergartenstraße 41

Hendrick Goltzius und Pia Fries: Proteus und Polymorphia, - 8.10. - 11.2. 2018
 


KOBLENZ
- Galerie LAIK, Altenhof 9

STEFAN SKIBA - Grafiken und Skulpturen 28.4. - 31.5. verlängert bis 17.6.
 


KÖLN - Museum Ludwig
, Heinrich-Böll-Platz

Gabriele Münter - Malen ohne Umschweife 15.9. - 13.1.19
Gabriele Münter (1877–1962) war eine zentrale Künstlerfigur des deutschen Expressionismus
und der Künstlergruppe Der Blaue Reiter, deren Gründung in Münters Haus in Murnau stattfand.

Doing the Document. Fotografien von Diane Arbus bis Piet Zwart - 6.1.2019
Die Schenkung Bartenbach

 Hockney / Hamilton. Arbeiten auf Papier aus der Sammlung -25.1.–14.4.2019

Nil Yalter. Exile Is a Hard Job - 9.3.–2.6.2019

Jac Leirner. Wolfgang-Hahn-Preis 2019 -10.4.–21.7.2019

Fiona Tan. GAAF -4.5.–11.8.2019

Familienbande. Die Schenkung Schröder - 13.7.–29.9.2019

Transcorporealities - 21.9.2019–19.1.2020

 Wade Guyton - 16.11.2019–1.3.2020
 


KÖLN, in focus Galerie Burkhard Arnold (DGPh) . Hauptstrasse 114

Thomas Hoepker   -  Strange Encounters - 12.1. - 27.3. 2019
Thomas Hoepker (*1936, München) gilt als einer der bekanntesten Reportagefotografen der Welt. Anfangs als Fotoreporter und Korrespondent für den “stern” unterwegs, fotografierte er weltweit und machte unter anderem Bilder, die von zeitgeschichtlicher Bedeutung sind.
Später wurde er Art Director beim stern, Executive Editor bei GEO und Präsident von Magnum Photos. Damit etablierte sich Hoepker in einigen der wichtigsten Positionen der internationalen Fotoszene. Buchprojekte, Filmproduktionen und unzählige Ausstellungen in den wichtigsten Museen und Galerien der Welt folgten


Paris von 1935 bis 1985
- 3.11. - 21.12.
Die international berühmten französischen Fotografen Willy Ronis und Marc Riboud führen den Betrachter in dieser Ausstellung durch das alltägliche Leben in Paris von 1935 bis 1985.
Ronis, ein Vertreter der französischen Schule des Humanismus, zeigte in seinen Werken das “normale Leben auf der Straße”. 
 


KÖLN - Ausstellungsraum Jürgen Bahr
, Helmholtzstrasse 6-8

 


KÖLN
 - Kunsthalle Lindenthal, Aachener Str. 220

Die Zeiten des Skandals sind vorbei? - 31.3. - 16.4.
 


KÖLN -
Atelierzentrum Ehrenfeld artrmx e.V. Hospeltstraße 69
 


KONSTANZ / Galerie Geiger
, Konstanz, Fischmarkt 5a


REINER SELIGER, Young Collector’s choice 16 - 2.7.-13.8.
 

 


LEERDAM NL / GALLERY BROFT, Hoogstraat 33

INKOMPREHENSIBLE - .ROSA M. HESSLING 18.3. - 29.4.
 


LEIPZIG / MdbK - Museum der bildenden Künste
, Katharinenstr. 10

160 JAHRE MdbK - 8.12 - 9.12. 18
Die Ausstellung Sammlung im Blick: Zeichnungen aus sieben Jahrhunderten und
Neueröffnung der Sammlungspräsentation: Kunst des 19. Jh. und Mosderne


MARION ERMER PREIS 2018 - 07.12.2018–10.02.19
 Marion Ermer Price 2018 Preisträger:
Fine Bieler, Ronny Bulik, Kirill Gluschenko, Jana Schulz

ANGELIKA TÜBKE -13.12. - 10.2.19


GERD ROHLING. Der Sprung / The Leap bis 06.01.19

BERNHARD HEISIG -
13.12. - 10.2.19

KLAUS HÄHNER-SPRINGMÜHL. Kandidat / Candidate bis 10.02.19

KLAUS HÄHNER-SPRINGMÜHL - 07.09.2018–10.02.19

LUTZ DAMMBECK -
07.09.2018–10.02.19

PIETER PIETERSZ. Der Graupenzähler - 07.11.2018 – 10.03.19

CONNECT LEIPZIG: Heet Lee 15.11.–09.12.18

KLAUS HÄHNER-SPRINGMÜHL. Kandidat / Candidate - bis 10.02.19

GERD ROHLING. Der Sprung / The Leap - 26.09.2018–06.01.19

YOKO ONO. Peace is Power - 02.12.2018–24.03.19
 


LEIPZIG
/
Josef Filipp Galerie,  Spinnereistrasse 7

Zum Herbstrundgang der Spinnerei Galerien zeigt die Josef Filipp Galerie in der Einzelausstellung »Heim. Ich gehe jetzt.« in vier Kabinetten neue Arbeiten
der Künstlerin Katrin Heichel. Das zentrale Thema vom Heim als Rückzugsort, Schutzraum,
aber auch Illusion und Ort des Brüchigen und Prekären, ist im Ausstellungstitel bereits vorgegeben.Die gegenständliche Malerei Katrin Heichels, die allgemein der Neuen Leipziger Schule
zugerechnet wird und bei Arno Rink und Neo Rauch studierte, weist einen eigenständigen
Stil mit dichten, immersiven Atmosphären auf.

 


LEIPZIG / KUNSTHALLE der Sparkasse Leipzig, Otto Schill-Str. 4a
 


LEIPZIG / gfzk - Galerie für Zeitgenössische Kunst Leipzig
,
Karl-Tauchnitz-Straße 9-11
 


LEIPZIG / galerie.leipziger-schule,
 Galerie Hotel Leipziger Hof, Hedwigstr. 1-3

REINHARD MINKEWITZ "Treibgut. Reprise" - Malerei, Zeichnung & Steinritzung - 18.3. - 25.5.
 


LEIPZIG / Museum für Druckkunst
, Nonnenstraße 38

NEW TYPES. Drei Pioniere des hebräischen Grafik-Designs - 18.6. - 24.9.
Anlässlich der Jüdischen Woche Leipzig widmet sich die Ausstellung NEW TYPES drei  Pionieren des hebräischen Grafik-Designs. Die deutsch-jüdischen Künstler Franzisca Baruch, Henri Friedlaender und Moshe Spitzer haben entscheidend zur Formensprache und grafischen Gestaltung des öffentlichen Raumes und diverser Printmedien in Israel beigetragen. Dabei wurden sie von ihrem künstlerisch- sozialen Umfeld in Leipzig und Berlin vor 1933 nachhaltig geprägt. Die Schau des Israel Museums Jerusalem wurde von der Kuratorin Ada Wardi exklusiv für Leipzig adaptiert. Internationale Exponate zeigen das grafische Schaffen der drei Künstler als Beispiele für den Kulturtransfer zwischen Deutschland und Israel.
 


LEVERKUSEN / Galerie Künstlerbunker, Karlstr. 9
 


LÜNEBURG - KUNSTHALLE der Sparkassenstiftung,
Dorette-von Stern-Str.2
BLACK BOX
12.3. – 1.4.
Li Alin - Hans Bellmer - G.L. Brierley - Joanna Buchowska - Eric Decastro - Stefan Draschan - Thomas Draschan - Sven Drühl - Isabelle Dutoit - Jürgen Gra - Simone Haack - Konstanze Habermann - Katrin Heichel - Lisa Junghanss - Heike Kelter - Martin Kippenberger - Jürgen Krause - Corinne von Lebusa - Catherine Lorent - Wolfgang Ludwig - Martin Naber - Rainer Neumeier - Jennifer Oellerich - Justine Otto - Manfred Peckl - Anton Quiring - Sven Reile Römer Moritz Schleim - Eva Schwab - Marcus Sendlinger - Fabian Seyd - Christian Stock - Miroslav Tarcenko - Erik Tide- mann -I Daniela Wesenberg
 


LUDWIGSHAFEN / Kunstverein Ludwigshafen
, Bismarckstr. 44-48


BETTINA VAN HAAREN - Waldwasen durchlöchert - 19.5 - 16.7.
Emy-Roeder-Preis 2017 - Junge Rheinland-Pfälzer Künstlerinnen und Künstlerinnen - 11.3. - 30.4
BJÖRN DRENKWITZ - AS TIME GOES BY bis 15.1.
 


LUDWIGSHAFEN / KUNSTVEREIN
und Port25 – Raum für Gegenwartskunst, Mannheim

Considering Finland - 10.11. - 13.1. 2019
Die beiden diesseits und jenseits des Rheins liegenden Ausstellungshäuser für zeitgenössische Kunst, der Kunstverein Ludwigshafen und Port25 – Raum für Gegenwartskunst, präsentieren ein gemeinsames Ausstellungsprojekt mit aktueller Kunst aus Finnland.
Mit 14 künstlerischen Positionen aus den Bereichen Fotografie, Video und Installation bieten sie einen Einblick in die Kunstszene Finnlands. Die Vielfalt möglicher Themen und Fragestellungen wurde auf zwei Themenkomplexe verdichtet, die den inhaltlichen Rahmen der jeweiligen Präsentation beschreiben: jeder Ausstellungsort fokussiert auf ein Feld.
 


MONTABAUR

FLUX4ART 2018 
- 15.9. -31.10.
Die neue Landeskunstschau FLUX4ART 2018 – Kunst in Rheinland-Pfalz präsentiert 60 Künstler*innen über 90 Tage an 3 Ausstellungsorten im Bundesland. Den Auftakt der Landeskunstschau bildet die Ausstellung im b-05 Montabaur vom 15. September bis 31. Oktober 2018 – auf dem Gelände des ehemaligen Nato-Munitionslagers werden insgesamt 25 Künstlerinnen gezeigt.
Weitere Informationen zur Ausstellung in Montabaur finden Sie online unter
http://www.flux4art.de/ausstellungsorte/b-05-montabaur/
 


MAGDEBURG /
KUNSTMUSEUM Kloster Unser Lieben Frauen’
, Regierungsstr. 4-6 

FANTASTISCH - Kunst und Design nicht nur für Kinder - 22.4. - 3.6.
MARIO LOBEDAN - 27.3. - 3.6.
WHO AM I - WER BIN ICH ? - 16.11. - 18.2.
LAWRENCE CARROLL - Wenn der Lärm nachlässt
- 26.11.-18.3.
 


MANNHEIM - märz galerie cube4x4x4, Augartenstraße 68

RESUME 3.2. mit sigurd rompza, rita rohlfing und vera röhm - 1.9. - 22.9.

und vera molnar ist im raum 5
 


MÜNCHEN - @super+CENTERCOURT,
Adalbertstr. 44
 


MÜNCHEN - Kunsthalle der Hypo-Kulturstiftung, Theatinerstr. 8
Mit ca. 350.000 Besucher jährlich eines der rennomiertesten Ausstellungshäuser Deutschlands,
   


SAMURAI - PRACHT DES JAPAN. RITTERTUMs - 1.2. - 30.6.2019

PETER LINDBERGH - FROM FASHION TO REALITY - 13.4. - 27.8.
 


MÜNCHEN
/ ORANGERIE am CHINESISCHEN TURM, Englischer Garten 1a

 OTFRIED NAREWSKI - Bildhauer und Maler - 6.15.12. 2018
Retrospektive anlässlich des 10. Todesjahres
 


MÜNCHEN / Schloss Blutenburg, Seldweg 15
 


MÜNCHEN / Kunstverein e.V.
, Galeriestr. 4

Sarah Ortmeyer, FLYRT - 5.5. - 1.7. (1. OG + Kino)
FLYRT zeigt klassische Disziplinen der Kunst: Bildhauerei, Malerei und Film
in anti-traditionellen Präsentationsformen. 

Eröffnung, Freitag, 4. Mai 2018, 19 Uhr mit Afterparty mit DARK D1SKØ, ab 22 Uhr 
Der schwarz-weiß Stummfilm FLYRT POETICA, im Kino des Kunstvereins München, ist das Resultat einer kontinuierlichen Korrespondenz zwischen Ortmeyer und einem Teen Idol und Rapper. Der Austausch umfasst GEDICHTE, SCHWARZE EMOJIS, DICK PICS, LUXUSARTIKEL, NUDES, SPINNEN, FILM STILLS, IDEOGRAMME, PARTITUREN, HOLLYWOOD, HERZEN, MUSEN und KUNSTWERKE von Künstlerinnen wie ROSEMARIE TROCKEL, LOUISE BOURGEOIS, ALMA THOMAS sowie von ORTMEYER selbst. In diesem Kontext, formuliert Ortmeyer eine Rückkehr zur HIEROGLYPHE bei der Bilder zu einer unmittelbareren und nuancierteren Form von Sprache werden. Die umfangreiche Korrespondenz erschien zunächst als Hardcover.

 


MÜNCHEN
/ Galerie Rüdiger Schöttle, Amalienstr. 41

Lorena Herrera Rashid - 360° + 5 días - 15.9.- 24.11.
Zum Auftakt der neuen Kunstsaison zeigt die Galerie die Ausstellung
360° + 5 días
von Lorena Herrera Rashid. Seit vier Jahren lebt und arbeitet die Bildhauerin wieder in ihrem Heimatland Mexiko.
Thematisch setzt sie sich nach wie vor mit dem Konsumverhalten und den Problematiken der Massenproduktion auseinander, doch der Perspektivwechsel ruft
spürbar neue Facetten in ihrem Oeuvre hervor.


FLORIAN SÜSSMAYR 8.9. - 11-11.
 

 


MÜNCHEN /
Kunsttreff Quiddezentrum, Kunstrefugium e.V., Quiddestr. 45

ART SPACE - ab 3.11. - jeden Samstag 15 - 19 Uhr bis?
Zum Herbst hin endeten
die Wechselausstellungen im Kunsttreff Quiddezentrum.
 Die große Halle wird ab 3.11. ein ‘ART SPACE der Künstlervereinigung Kunstrefugium e.V’und  ist: jeden Samstag Nachmittag von 15 – 19 Uhr - durchgehend auch im Winter geöffnet.
Jeder der 16 Künstler:
Klaus von Bötticher - Manuela Clarin - Silvia Deml - Axel Dziallas -
Susanne Eva Maria Fischbach - Brigitte Haberger - Sylwia Komperda - Frank Müller -
 Ingrid Müller - Lieselotte Ott - Gabriela Popp - Richard Schleich - Bernd Georg Schwemmle - Gabriele Sodeur - Angela Widholz - Wolfgang Wölfl
 präsentieren sich in einem eigenen Bereich und gibt dort Einblick in sein Schaffen und das mit wechselnden Exponaten, so dass die Ausstellung stets in Bewegung ist.

 


MÜNCHEN / GALERIE DER KÜNSTLER - BBK
, Maximilianstraße 42

KI_L_MUC_SA_R -
19.10. - 18. 11.
Ein Projekt der Bildhauerklassen Wagner / Kiel, Metzel / München und Winter / Saarbrücken
in Kooperation mit der Galerie der Künstler und dem MaximiliansForum
 


MÜNCHEN /
super+CENTERCOURT, CENTRO DI GRAVITA PERMANENTE,

Adalbertstr. 44

 


MÜNCHEN, Galerie Renate Bender
, Türkenstr. 11


FARBE LICHT - LICHT FARBE - 18.5. - 1.7. 
 


MÜNCHEN / Galerie Klüser 1,
Georgenstraße 15 & Galerie Klüser 2, Türkenstr. 2
   
LORI NIX & KATHLEEN GERBER - EMPIRE - 26.4.

ANDY WARHOL,
Paintings and Works on paper - 8.3. -14.4.
JOSEPH BEUYS - 18.1. - 24.2.
 


MÜNCHWILEN / CH
/
Villa Alfred Sutter Park, Murgtalstr.2

Andy Guhl Performance - 19.8. - 26.8. -
Performance und Workshop, Audiovisuelle Materialien erforschen.
 


MURNAU
/ Oberammergau Museum / Schlossmuseum Murnau, Schloßhof 2
 


NETTERSHEIM / Kulturbahnhof
, Bahnhofstr. 14

EISWELTEN 20.8. - 24.9.
Schon seit 2013 setzt sich Susanne Haun zeichnerisch mit den eisigen Landschaften der Erde auseinander - dabei ist sie nie weiter als bis zu den Eisriesenwelten in Werfen, Österreich gekommen. Die Arktis oder Patagonien kennt sie nur aus den Medien und aus Berichten.
 


NEUBRANDENBURG / Kunstsammlung Neubrandenburg, Große Wollweberstr. 24

SIMON SCHUBERT - Fragmente einer Sammlung - bis 26.2.
 


NÜRNBERG, Der Kunstverein Nürnberg
- Albrecht Dürer Gesellschaft, Kressengartenstr. 2
 


NÜRNBERG,
Galerie Atzenhofer, Maxplatz 46a

 


NÜRNBERG, Galerie atelier eins Nürnberg
, Lenbachstr.4


Feuer - Wasser - Erde - Kunst - Malerei und Keramik von 4 KünstlerInnen 20.11. -?
 


OBERNBERG /INN / A, Kunsthaus Burg
 


ORANIENBURG, KUNSTRAUM ORANIENWERK, Kemmerstr. 43
 


ST.PÖLTEN - KUNST:WERK im Löwenhof, LinzerStr. 16
 


REGENSBURG - artspace Erdel, Fischmarkt 3

RENATE CHRISTIN - LEBENS-FLUSS DONAU - 13.9. - 6.1.2019
 


RANGSDORF, Galerie Kunstflügel im GEDOK-Haus, Seebadallee 45
 


RHEDA-WIEDENBRÜCK, Galerie Hoffmann Contemporary Art
, Hauptstr. 74

 


REGENSBURG / Städt. Galerie im Leeren Beutel 1.OG, Bertoldstr. 9
 


RHEINFELDEN Haus Salmegg, D-Rheinbrückstr. 8
 


RODENKIRCHEN - Kunstmeile - im Stadtbereich
 


ROTTENBURG / Kulturverein Zehntscheuer
, Bahnhofstr. 16
 


ROTTERDAM / NL
International ART FAIR, Laurenskerk
 


SALZBURG / A -
Internationale Sommerakademie für Bildende Kunst
 


SALZBURG / A -
ART Messehalle 1, Am Messezentrum 1,
 


SCHATTENDORF /A - Kunstverein, Baumgartenstr. 2

 


SCHIEDER - SCHWALENBERG / STÄDT. GALERIE, Marktstr.5 / KOEPKE HAUS, Polhof 1
 


SCHMÖLLN / RATHAUSGALERIE, Markt 1
 


Meisterwerke des Expression
SCHWEINFURT, Museum Georg Schäfer, Brückenstr. 20
 


SIEGEN, Museum für Gegenwartskunst
, Unteres Schloss 1 
 
 


SIEGEN / 
ART Galerie
, Fürst Johann- Moritz Str. 1
 


SPEYER / Kunstverein,
Kulturhof Flachsgasse

 


STRASSBURG / F Parc des Expositions de Strasbourg Wacken
Messegelände

 


STUTTGART / Staatsgalerie, Konrad-Adenauer-Straße 30-32 

Marcel Duchamp -100 Fragen. 100 Antworten - 23.11.2018–10.3.2019.
Wie kaum ein anderer Künstler veränderte Marcel Duchamp mit seinem außergewöhnlichen Werk unsere Sicht auf die Kunst. Mit seinem Konzept des Readymade und seinen komplexen Notizen wurde er zum Vordenker einer ganzen Generation von Konzeptkünstlerinnen und Konzeptkünstlern. Bis heute sind seine Ideen von erstaunlicher Aktualität. Immer wieder fordern sie dazu auf, die eigene Kunstauffassung zu überdenken.
Erstmals zeigt die Staatsgalerie ihren umfangreichen Duchamp-Bestand in einer Ausstellung. Einflussreiche Werke aus der eigenen Sammlung, wie das Readymade »Flaschentrockner« und das Fensterobjekt »La Bagarre d’Austerlitz«, treffen dabei auf bedeutende Leihgaben, darunter die vom Künstler autorisierte Kopie von »La Mariée mise à nu par ses célibataires, même« (»Die Braut von ihren Junggesellen nackt entblößt, sogar«), des sogenannten »Großen Glases«, aus dem Moderna Museet in Stockholm.

Ernst Wilhelm Nay - 19.10.2018 - 3.3.2019
Ernst Wilhelm Nay (1902-1968) gilt als einer der eigenständigsten Vertreter der abstrakten Nachkriegsmalerei. Als junger Künstler noch von den Nazis diffamiert, wurde er nach dem
Zweiten Weltkrieg mehrfach auf Biennale- und documenta-Ausstellungen gewürdigt.
Die Sammlung der Staatsgalerie Stuttgart beherbergt mit über 20 Gemälden und Zeichnungen einen repräsentativen Bestand seiner Arbeiten, von denen eine Auswahl und die Leihgabe eines »Späten Bildes« anlässlich des 50. Todesjahres des Künstlers im zentralen Info-Raum in der Sammlung ausgestellt werden.

Wilhelm Lehmbruck. 28.9. - 24.2.2019
Wilhelm Lehmbruck.Variation und Vollendung im Barth-Flügel

Wilhelm Lehmbruck. Die Bedeutung der Linieim Graphik-Kabinett

 


STUTTGART /
Galerie Thomas Fuchs, Reinsburgstr.68A
 


SULZBURG /
galerie + edition konkret martin wörn, Hauptstrasse 29
wird zu Beginn des Jahres 2019 zur online-galerie konkret.
Seit beinahe 25 Jahren ist galerie + edition konkret martin wörn eine international anerkannte
und geschätzte Adresse für Konkrete Kunst.
 


THAYNGEN
/ CH
Kulturzentrum Sternen, Kirchplatz 2
 


TÜBINGEN / Kunsthalle
, Philosophenweg 76
 


TROGEN / CH - Corneliahaus

 


ULM /
Stadthaus Ulm, Münsterplatz 50
 


ULM / KUNSTHALLE Weisshaupt
, Hans-und-Sophie-Scholl-Platz 1 


AUSGANG OFFEN - Neues aus der Sammlung - 21.10. - 6.10.2019
 


VILLINGEN-SCHWENNINGEN / Städtische Galerie
, Friedrich-Ebert-Straße 35
 


WIEN NEUSTADT / Wiener Neustadt, Böheimgasse 3
 


WIEN, Verein NEUN ARABESKEN
, Grundsteingasse 8/TOP 34-35, 2. Hof
 


WIEN MARCHFELD / STRASSHOF
KUMST - Kulturzentrum Strasshof,  Immervollstr. 6

aktuelle Veranstaltungen siehe www.kumst.at
 

 
WIEN / MAK-Österreichisches Museum für angewandte Kunst, Stubenring  5

KOLOMAN MOSER - 19.12. - 22.4.2019
Die MAK-Ausstellung KOLOMAN MOSER - Universalkünstler zwischen Gustav Klimt und Josef Hoffmann taucht tief in das Œuvre des Ausnahmekünstlers ein und zeigt auf, wie entscheidend Moser die Suche nach einer neuen, modernen Formensprache in Wien um 1900 mitgeprägt hat. Viele der rund 500 Exponate, großteils aus der MAK-Sammlung, werden erstmals der Öffentlichkeit zugänglich gemacht.
-

VIENNA BIENNALE – MAK - 29.5. - 6.10.2019

Universität für angewandte Kunst Wien, Kunsthalle Wien, Architekturzentrum Wien und Wirtschaftsagentur Wien, sowie Slovak Design Center als Associate Partner und AIT Austrian Institute of Technology als außeruniversitärer Forschungspartner – erforschen an mehreren Standorten sinnstiftende und konkret anwendbare Werte für die Digitale Moderne.

KOLOMAN MOSER - 19.12. - 22.4.2019
Universalkünstler zwischen Gustav Klimt und Josef Hoffmann

Anlässlich seines 100. Todesjahres würdigt das MAK Koloman Moser (1868–1918), einen der großen Visionäre der Wiener Moderne, mit einer der bisher umfangreichsten Personalen zu seinem vielfältigen Werk. Die MAK-Ausstellung KOLOMAN MOSER. Universalkünstler zwischen Gustav Klimt und Josef Hoffmann taucht tief in das Œuvre des Ausnahmekünstlers ein und zeigt auf, wie entscheidend Moser die Suche nach einer neuen, modernen Formensprache in Wien um 1900 mitgeprägt hat. Viele der rund 600 Exponate, großteils aus der MAK-Sammlung, werden erstmals der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Chronologisch aufgebaut, lässt die MAK-Schau jede Etappe von Mosers ungewöhnlichem Werdegang Revue passieren.
 


WIEN / Kleine Galerie
, Kundmanngasse 30

70 JAHRE IM ZEICHEN DER KUNST -22.11. - 20.12.
 


WIEN / POOL 7- Galerie, Rudolfsplatz 9
 


WIEN / im basement
, Grundsteingasse 8 Top 34-35, 2.Hof
 


WIEN / KÜNSTLERHAUS BRUT
, Karlsplatz 5 

 


WIEN / REARTE GALLERY Spießhammergasse 4 

BV STEIERMARK - von Angesicht zu Angesicht - 1.12. - 15.12.
 


WIEN /
Kunst Haus Wien, Untere Weißgerberstr. 13

 


WIEN / KÜNSTLERHAUS 1050
, Stolberggasse 26 (Zugang über Siebenbrunnengasse 19-21)
 


WIEN / VIENNA ART WEEK,
 Kontakt :
Tel. (+ 43) 1 524 98 03 – 11   
 


WIESBADEN / Kleinschmidt Fine Photographs
, Steubenstr.17
 


WOLFSBURG /
Kunstmuseum
- Hollerplatz 1    
 


WOLFSBURG / Städtische Galerie
, Schlossstr. 8

 


WUPPERTAL / VON DER HEYDT Museum, Turmhof 8

 


WUPPERTAL-BARMEN / Von der Heydt-KUNSTHALLE
,
Geschwister Scholl Platz 4-6 


BOGOMIR ECKER - WAS DAS FOTO VERSCHWEIGT - 23.9. - 17.2.2019
Doppelausstellung an zwei Standorten

BOGOMIR ECKER - SKULPTUR - Skulpturenpark Waldfrieden - Wuppertal Unterbarmen

 


WÜRZBURG, Museum im Kulturspeicher,
OSKAR LAREDO Platz 5
 


ZENDSCHEID / Kunsthaus
- Zendscheid, Dorfstr. 20a 
 


ZÜRICH /CH / Dienstgebäude ART SPACE Zürich, Töpferstr. 26
 

IMPRESSUM

 werktags schaut alle 4 Minuten ein neuer, weiterer, anderer Visitor ins ARTermins.de
 und informiert sich über seinen / ihren Kunstgenuss zum Wochenende (ermittelt die Statistik)

 ONLINE EXHIBITION
des IKKH InternetKunstKaufHaus

Das CHAMPIONTURNIER BILDENDER KÜNSTE hat am 1.9. 2018 bei
www.MBK-champ-turnier.eu begonnen und endet am 1.6.2020.
Die neuen Champs werden danach in der Anthologie
www.MEISTER-bildender-Künste.de veröffentlicht
.


Champion Teilnahmeübersicht 2018-2020 artermins pdf
Grauer-Titels

www.MBK-champ-turnier.eu              ASTRID  GRAUER

Artermins-Melniczuk

www.MBK-champ-turnier.eu           MARTA  MELNICZUK

Wieser-champ-turnier-Startseite

www.MBK-champ-turnier.eu           ANNEMARIE WIESER

CT- Dombrowski ARTermins-Start

www.MBK-champ-turnier.eu     ANGELIKA  DOMBROWSKI

ARTermins CT18-20 Wanger

www.MBK-champ-turnier.eu           MARKUS  WANGER

es folgen hier zum Jahresende die Künstlerübersichten von
Edmund Golawski - Michael Kaphengst - Emma Andijewska- Raja Weber - Xeland - Heinzig - Rupert Rosenkranz (+) - Eberhard Franke (+)
nachdem sie bei www.MBK-champ-turnier.eu als Teilnehmer
bis 30.11.2018 publiziert worden sind.